Ihr Standort: Maison > Film, Kunst & Kultur > Kulturwissenschaften >

Symbolische Grenzen: Zur Reproduktion sozialer Ungleichheit durch ethnische und religiöse Zuschreibungen

Geschrieben von: admin auf 12. Juli 2015 Veröffentlicht / 2 Download Klicken







Autor: Kerstin Duemmler
Etikett: symbolisch grenz reproduktion
Share |

Gratis Symbolische Grenzen: Zur Reproduktion sozialer Ungleichheit durch ethnische und religiöse Zuschreibungen PDF Download

Einwanderer und ihre Nachfahren sind beim Zugang zu gesellschaftlichen Ressourcen und Positionen oft mit Barrieren konfrontiert. Wie werden diese in der Lebenswelt aufrechterhalten und wie werden sie umkämpft? Das Buch gewährt Einblicke in den Schweizer Schulalltag und zeigt, wie Jugendliche Ungleichheiten interaktiv über symbolische Grenzziehungen reproduzieren. Gestützt auf religiöse und ethnische Zuschreibungen verweigern sie bestimmten Einwanderergruppen soziale Anerkennung. So kommen Zweifel auf, ob die populäre Forderung: »Ja die [Ausländer] müssen sich halt integrieren«, noch als offene Tür und nicht bereits als Ausgrenzung verstanden werden muss. Kerstin Duemmler (Dr. phil.) arbeitet als Senior Researcher am Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung in Lausanne. Sie forscht zu Migration, Diversität und Ungleichheit im Bildungssystem.
Suche mehr
Symbolische Grenzen: Zur Reproduktion sozialer Ungleichheit durch ethnische und religiöse Zuschreibungen


·Download (Insgesamt 2 download)

 Download-Anweisungen:
 Wir bieten in der Regel drei Download-Links, können Sie die besten Download-Kanal zu wählen.

 Download Tutorial:
 http://ebook-gratis-dl.com/service/faq/

 
Lob
(0)
0%
KRITIK
(0)
0%